Montag, 20. Februar 2017

schokoladiges pillnitz

achtung reklame*



an einem wunderschönem sommersonntagnachmittag haben wir unsere freunde in ihrem funkelnagelneuem 
s c h o k o l a d e n l a d e n
besucht.....

dieses paradies namens

 chocolaterie am fliederhof 
august-böckstiegel-strasse 4
 liegt direkt neben dem 

pillnitzer schloss!




dort gibt es alles was schokoladenliebhabers herz begehrt - in allen möglichen varianten und auch in ganz überraschenden kreationen. schoki-tafeln namhafter hersteller und handgemachte pralinés und trüffel.
liköre, kaffee, konfitüren, handgemachte limonaden - jede sorte naschkatze kann hier fündig werden!
und ausserdem backt kathrin ihre sensationellen torten....
man kann sich wegzehrung mitnehmen für den schlosspark-spaziergang, findet appetitliche souveniers für die daheimgebliebenen oder stärkt sich nach dem flanieren bei kaffee, heisser schoki und pinker limo plus hausgemachter torte!

















bluse - lochstickerei / rock - bestickter babycord
beides von mir





*natürlich kriege ich kein geld dafür - unter freunden! man musste mich nichtmal mit schokolade bestechen - ich finde den laden ganz einfach formidable!!!



Donnerstag, 16. Februar 2017

wintermode




jedes jahr das gleiche - seit anfang februar winselt alles rum dass der winter weg und der frühling her soll.....
dann zieht doch nach südafrika!
aber da habt ihr garantiert auch jede menge zu meckern - weil ihr das verlernt habt was den menschen mal zur erfolgreichsten tierart machte: anpassungsfähigkeit.
klar - komme ich aus (anderer leute) überheizten wohnungen und autos raus in winterliche "um die 0°" dann fröstelt es mich auch.....
und in baumwollplünnen täte ich mir den hintern abfrieren.
aber wie sagte meine yoga-lehrerin immer: "der wichtigste muskel sitzt zwischen den ohren"!
wissenschaftler haben herausgefunden wie es tibetische mönche schaffen bei -30° in ungeheizten gebetshallen stundenlang zu meditieren ohne zu erfrieren - sie visualisieren ein loderndes feuer und lassen ausserdem ihre tiefenmuskulatur vibrieren - das erzeugt mental und physisch wärme im körper!
verstehe natürlich dass, wenn man gerade wichtig im hamsterrad des konsumerismus rumhetzt, es schhwierig ist, die mentalen kapazitäten freizuräumen um es sich selbsttätig warm zu machen..... und warme wollklamotten gibts ja auch nicht beim billigheimer. von "wollallergie" ganz zu schweigen - schon mal gehört dass jemand gegen sein eigenes haar allergisch ist? eben - wolle ist nüscht anderes!

so - und deswegen gibts hier heute die volle breitseite schnee!












auf umwegen fand dieser persianermantel meiner längst verstorbenen grosstante zu mir - eigentlich ein 80er-jahre modell. aber weil tantchen so winzig war ist er an mir gar nicht eighties-oversized sondern wirkt eher wie ein 40er-jahre mantel - ein riesenvorteil wie ich finde!
antjes stülpchen sind perfekt für die ausgestellten ärmel, auch der rest ist wolle - mütz vom flohmarkt, schal aus indien, lilakarierter rock von mir, wanderkniestrümpfe zweckentfremdet (zum wandern sind die mir zu schade)
lammfellgefütterte oma-stiefeletten (4 jahre alt)







und weil sie auch den winter gern mag verlinke ich den post bei







Sonntag, 12. Februar 2017

katzenpost




guten tag!
die bahnwärterin ist anderweitig beschäftigt - da nutze ich mal die gunst der stunde und erzähle was aus MEINEM leben!

bin ich froh ins bahnwärterhaus gekommen zu sein - allein die vorstellung mein leben in einer 2-zimmerwohnung verbringen zu müssen.... das BWH selbst ist schon herrlich weitläufig und hat wunderbar unrenovierte und kramige ecken. manchmal kommen mäuse oder siebenschläfer zu besuch - mit denen spiele ich dann fangen. meist gewinne ich.
aber das allerbeste ist der garten und die angrenzenden ländereien - eine undurchdringliche wildniss aus altarm, büschen und auwald. jede menge mäuse, frösche, eidechsen, schlangen und vögel zum spielen inklusive.....





.......musste erstmal ein schläfchen halten.

finde diese fotografiererei ja schon ein bisschen merkwürdig. aber ich helfe gerne, als fotoassistentin bekomme ich extra streicheleinheiten & käseecken!






aber anstrengend ist das trotzdem - immer diese müdigkeit.

und als ob´s nicht reicht dass die bahnwärterin dauernd geknipst wird - nein - wird auch mir dauern die kamera vors gesicht gehalten!






nirgends hat man seine ruhe!

jaja - stimmt schon was da auf dem pfefferkuchen steht! die bahnwärter sind meine liebsten menschen! nicht wegen dem dosenfutter - leckere mäuse hats hier genug. die beiden bringen es einfach nicht fertig mir böse zu sein - auch wenn ich noch solchen unfug anstelle. und wenn es mir mal nicht gut geht weil ich mir wieder würmer eingefangen habe, dann kümmern sie sich rührend um mich und sind echt besorgt. ich um sie allerdings auch. ist einer krank lege ich mich zu ihm ins bett - obwohl ich eigentlich nicht gern das bett mit jemandem teile. da schlaf ich lieber im sessel. aber man muss sich ja kümmern um seine menschen!





meine hundefreunding kira kommt hin und wieder vorbei - sie ist ein wenig zurückhaltend - dabei würde ich soooo gern mit ihr spielen!

der weltbeste schlafplatz - der bahnwärterin bett! solange sie nicht selbst drin liegt natürlich. 
schmutzige pfoten? ich? kann gar nicht sein!







Mittwoch, 8. Februar 2017

pillnitz im winter



ein sonniger, knackig kalter wintersonntag.
wir nähern uns dem schloss vom fluss her. das barocke gelb leuchtet in der nachmittagssonne, in starkem kontrast zu den kalten farben von schnee und himmel......





die gänse - erst 2 - dann mit gebraus ein ganzer schwarm. eine 180° drehung und das wasserpalais in seiner ganzen chinoiserien-pracht überwältigt einen schier....








wie sieht der garten auch im winter interessant aus? struktur, struktur und struktur.
eigentlich war ziemlich viel los im park - nur durch allergeschicktestes "um die leute rumfotografieren" liess sich der idyllische effekt erzielen.....
und mit pulverschnee kann man keine schneebälle machen!















der königliche schneeschieber!