Freitag, 20. Januar 2017

eis



bevor der grosse schnee kam......
an einem windigem, eiskaltem wintermorgen sind wir vom elbtal aufgestiegen - 340 höhenmeter auf 1,5km luftlinie - ca..
am anfang war der weg noch vollkomfort:








das änderte sich - es wurde immer unwegsamer und steiler. aber auf dem kleinen plateau vor dem letztem steilaufschwung konnte mann es schon ahnen - hinter den buchen.....
obwohl ich wusste was kommt - man sah es schon vom küchenfenster aus - fing hier mein herz richtig an zu rasen vor vorfreude!












winterwunderland


















































kletterer!
das schöne am sandstein - sobald die sonne draufscheint (und so er trocken ist) fühlt er sich warm an - da kann man auch mitten im winter ganz wunderbar klettern.






bahnwärter-suchbild!
herrlich ausgesetzter weg - nix für schwindelige.
eine wanderung zum niederknien. das wetter war so unglaublich wie selten! 
aber auch bei jedem anderem wetter und sogar im sommer ist diese, beliebig erweiterbare, runde ein traum.
nur bei den aktuellen schneemassen nicht zu empfehlen - es sei denn man möchte mit seil, steigeisen und pickel für hochalpines gelände trainieren........




loveT. schrieb darüber wie glücklich es sie neuerdings macht, draussen in der natur zu sein - das hat mich besonders gefreut weil es mir schon seit langem so geht! auch wenn beim abstieg die knie schmerzen - ich werde immer wieder da rausgehen - es tut einfach unheimlich gut all diese schönheit ganz nah und ganz bewusst zu erleben!! (und da ist die "orthopädisch" erzwungene langsamkeit sogar von vorteil - jawoll!)
beim abstieg auf halbem wege noch einmal eine aussicht. da unten steht unser auto... rechts oben in der ecke waren wir - da wo´s weiss ist. 
dann gings zum sehr späten mittagessen in eine baude - ich hatte (ausnahmsweise) schnitzel!










Mittwoch, 18. Januar 2017

haushaltswaren




für meine erste eigene wohnung habe ich mein geschirr etc. auch noch beim blau-gelbem möbelhaus gekauft......
und war gar nicht traurig als es irgendwann kaputtging. da hatte ich nämlich schon angefangen die lücken mit flohmarktware zu füllen!
hier mal die neuesten errungenschaften:

kirschbrandkrug
wird wohl eine blumenvasen werden - man stelle sich einen blühenden kirschzweig darin vor.....



steingutteller
ursprünglich wohl wandteller, ausgebrochene ösen; sie waren bedeckt von eine dicken schicht küchenwrasen - eine runde in der spülmaschine und sie schauen aus wie neu - bereit mit leckerem essen gefüllt zu werden....




holzschachtel
muss mal gründlich gereinigt werden - kleine schächtelchen kann der bahnwärter immer brauchen für seinen krimskrams....



porzellandöschen
das motiv ist zwar nicht handgemalt - aber der entwurf so liebreizend - das musste ich einfach haben! jetzt wohnen meine ringe darin....




feinsteinzeugschüssel
diese grösse fehlte mir noch - und der entwurf ist so herrlich zeitlos......